Samstag, 12. November 2016

Winterwurfmeisterschaften in Göttingen

Im Januar mussten die Landesmeisterschaften im Winterwurf leider ausfallen, weil der Wurfplatz unter Wasser stand. Jetzt konnten sie in Göttingen nachgeholt werden. Sechs Wochen nach dem letzten Wurfwettkampf stellte sich Mareike Maaß noch einmal der Konkurrenz - diesmal um den Landesmeistertitel. Zwar war das Wetter trocken, doch die Temperaturen um Null Grad sind für Werfer mit den längeren Pausen zwischen den einzelnen Versuchen immer eine besondere Herausforderung. Mareike startete mit einer 35er Weite in den Wettkampf und konnte sich dann über 36m auf 37,93m steigern. Damit errang sie den Titel einer Landesmeisterin im Diskuswerfen. Wie gut die Weite unter den herrschenden Bedingungen war, zeigt sich darin, dass es gleichzeitig die Tageshöchstweite aller Teilnehmerinnen sämtlicher Altersklassen war.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen