Sonntag, 31. Mai 2015

Bezirksmeisterschaften der Aktiven in Oldenburg

Mareike Maaß startete am Sonntag bei den Bezirksmeisterschaften der Frauen in Oldenburg. Sie hatte sich ein ambitioniertes Programm vorgenommen. Starts über 100m und 200m waren ebenso geplant wie die Teilnahme am Diskuswerfen. Leider blieb die angekündigte Wetterbesserung aus und das Wetter ärgerte mit böigem Gegenwind und kleinen Schauern die Aktiven. 
Mit dem Diskus ging es auch los. Gleich im  ersten Versuch legte Mareike mit 37,23 Metern eine Weite vor, die keine Frau an diesem Tag erreichen konnte. Im vierten Versuch verbesserte sie sich noch auf 37,63 Meter. Damit belegte sie Platz 1 und wurde überlegen Bezirksmeisterin.
Über 100m ging es zuerst in den Vorlauf. Nach gutem Start lag Mareike von Beginn an vorne und konnte ihren Lauf mit großem Vorsprung in 13,16 Sekunden gewinnen. Im Endlauf lief es leider nicht so gut. Mareike verpatzte den Start und lag sofort einige Meter hinten. Mit großem Einsatz kämpfte sie sich immer weiter nach vorne und wurde schließlich in derselben Zeit wie im Vorlauf Zweite.
Die 200 Meter bildeten den Abschluss. Hier erwischte Mareike einen besseren Start und konnte sich in der Kurve gleich an die Spitze setzen. Mit leichtem Vorsprung ging es auf die Zielgerade. Hier entwickelte sich noch ein harter Zweikampf mit einer Sprinterin von der LG Papenburg-Aschendorf. Mareike konnte am Ende mit sechs Hundertstel Vorsprung in 26,63 Sekunden die 200 Meter gewinnen und sich so ihren zweiten Bezirksmeistertitel an diesem Tag sichern.


Sonntag, 24. Mai 2015

Nationales Pfingstsportfest in Zeven

Mareike Maaß nahm die Gelegenheit wahr und startete beim Nationalen Pfingstsportfest in Zeven über beide Sprintstrecken. Bei herrlichem Leichtathletikwetter spielte diesmal auch der Wind mit. Zuerst stand der 200m-Vorlauf an. Nach verhaltenem Start und einem nicht ganz geglückten Kurvenlauf lief Mareike die Zielgerade sauber durch und erreichte nach 26,54 Sekunden das Ziel. Knapp zwei Stunden später folgten die Endläufe. Hier gelang Mareike ein besserer Lauf. Nach rundem Kurvenlauf und einer guten Abschlussgeraden konnte sie mit 26,45 Sekunden eine neue Jahresbestzeit aufstellen. 
Die 100m-Läufe wurden nach den gemeldeten Zeiten besetzt. Mareike war im vierten Vorlauf dabei. Auch hier klappte der Start nicht besonders gut. Aber Mareike konnte ihre Geschwindigkeit immer mehr steigern und erreichte als Zweite das Ziel. Mit 12,98 Sekunden gelang endlich wieder ein Lauf unter der 13 Sekunden-Marke. Aus der Summe aller Läufe belegte sie Platz sieben bei den Frauen.


Sonntag, 10. Mai 2015

Bezirksmeisterschaften und Emslandmeisterschaften in Papenburg

Alfred Maaß startete bei den Bezirksmeisterschaften der Senioren in Papenburg. Tolles Leichtathletikwetter mit Sonnenschein und Gegenwind beim Diskuswerfen weckten Hoffnungen. Alfred hatte trotzdem ungewohnte technische Schwierigkeiten beim Wurf. Nur zwei Würfe waren gelungen. Der bessere hatte es allerdings in sich. Die Scheibe flog bis auf 38,21 Meter und landete damit nur 29 Zentimeter vor seiner absoluten Bestleistung. Damit belegte er Platz 1. Auch im Kugelstoßen war er mal wieder am Start. Obwohl ohne großes Training flog die Kugel sechsmal über die 10 Meter-Linie. Der beste Versuch ergab 10,28 Meter. Auch damit konnte Alfred Platz 1 belegen.
Mareike Maaß konnte bei den zeitgleich ausgetragenen Emslandmeisterschaften außer Wertung starten. Sie begann mit dem 100 Meter-Lauf. Nach verhaltenem Start brauchte sie einige Meter um ins Rennen zu finden. Am Ende standen 13,18 Sekunden auf der Uhr. Danach ging es mit dem Diskluswerfen weiter. Kleinere technische Fehler verhinderten eine größere Weite als 37,91 Meter. Aber auch damit lag sie weit vor ihren Konmkurrentinnen. Zum Abschluss ging sie über 200 Meter an den Start. Hier fand sie besser ins Rennen und konnte die Kurvenvorgabe der anderen schon vor der Geraden aufholen. Auf der Zielgeraden lließ sie sich dann den Laufsieg nicht mehr nehmen. Ihre Zeit betrug 26,55 Sekunden.


Sonntag, 3. Mai 2015

7. Werfer- und Springertag des Heidmühler FC

Mareike und Alfred Maaß starteten in Schortens im Diskuswerfen. Die angedrohte Wetterverschlechterung ließ noch auf sich warten. Lediglich heftiger Rückenwind erschwerte das Werfen. Ungewohnterweise starteten beide in einem Wettkampf und noch unmittelbar hintereinander. Mareike konnte fünf Würfe stabil in der Mitte des Sektors platzieren. Im zweiten Durchgang erzielte sie mit 37,25 Metern ihre Tagesbestweite. Auch Alfred hatte lieferte einen guten Wettkampf ab. Ebenfalls im zweiten Durchgang lieferte er seine Tagesbestweite von 37,42 Metern ab. Für ihn bedeutete diese Weite gleichzeitig eine neue Jahresbestweite. Beide konnten mit ihren Leistungen Platz eins belegen.