Samstag, 25. April 2015

Verdener Bahneröffnung

Mareike und Alfred Maaß starteten bei der landesoffenen Verdener Bahneröffnung. Hatte der Wettergott die Leichtathleten in der ganzen Woche mit Sonnenschein im Training verwöhnt, schaltete er pünktlich zum Wochenende in den Regenmodus um. Sprühregen und einen rutschiger Ring bot er den Diskuswerfern, niedrige Temperaturen und Gegenwind in der Kurve beim 200m Lauf den Sprintern.
Zuerst musste Alfred in den Ring. Zu den schon erwähnten äußeren Bedingungen kam noch ein beim Diskuswerfen hinderlicher Rückenwind auf der exponierten Anlage hinzu. Gewohnt zuverlässig landete der erste Wurf von ihm bei 35,98m. Dann jedoch wackelte der Werfer. Durch das große Starterfeld lagen die einzelnen Würfe 20 Minuten auseinander. Da wurde das Warmhalten zur anspruchsvollen Aufgabe. Ein ungültiger und ein misslungener Wurf folgten. Erst mit 36,43 m im vierten Durchgang gelang wieder ein Versuch. Weiter flog der Diskus dann auch nicht mehr. Mit dieser Weite gewann Alfred den Wettbewerb.
Mareike hatte sich für ihren Diskuswettkampf viel vorgenommen. Leider fand sie jedoch gar nicht in den Wettbewerb und produzierte drei Fehlversuche.
Um so mehr sollte es jetzt der 200m Lauf richten. Mareike kam gut aus den Startblöcken, konnte jedoch die Kurvenvorgabe der vor ihr laufenden Athletin vom SV Werder Bremen erst gegen Ende der Kurve aufholen. Dann drehte sie jedoch auf und vergrößerte ihren Vorsprung bis ins Ziel. Ihre Siegeszeit betrug 26,41 Sekunden. So schnell war Mareike zuletzt vor fünf Jahren gelaufen.

Sonntag, 19. April 2015

Citylauf Papenburg

Rita Stoyke startete beim Citylauf in Papenburg über 10 Kilometer. Trotz guter äußerer Bedingungen fiel Rita der Lauf sehr schwer. Mit schweren Beinen kämpfte sie sich insbesondere ab Kilometer 7 ins Ziel. Als Belohnung für ihren großen Kampfgeist  konnte sie sich in 44:45 Minuten als sechste Frau in der Gesamtwertung in ihrer eigenen Altersklasse über Platz 2 freuen.