Sonntag, 3. November 2013

Stundenlauf in Emden

Frank Schulze-Osthoff startete am 3.11. beim Stundenlauf in Emden. Beim Stundenlauf wird die in einer Stunde zurückgelegte Strecke gemessen und danach eine Wertung erstellt. Frank hatte sich an diesem Sonntag einen windigen Tag ausgesucht. Er lief in einer Stunde genau 34 ganze Runden und 10 Meter. Damit wurde er fünfter in der Gesamtwertung und konnte sich in seiner Altersklasse sogar über Platz zwei freuen.

Sonntag, 27. Oktober 2013

Schwierige Bedingungen beim Marathon in Köln und Oldenburg

Michael Herzog startete beim Köln-Marathon. Trotz schwieriger äußerer Bedingungen und leichter Probleme mit der Wadenmuskulatur biss sich Michael durch und kam nach 4:12:04 Stunden ins Ziel. Damit belegte er mit Rang 2815 unter 5129 Finishern einen guten Mittelplatz.
Rita Stoyke und Heinz-Hermann Thelken starteten beim Oldenburg-Marathon. Gezogen von Heinz-Hermann als Tempomacher gelang Rita das Kunststück ihre in Berlin gelaufene Bestzeit noch einmal zu unterbieten. Nicht einmal Sturm und Regen konnten verhindern, dass sie mit 3:50:51 Stunden über drei Minuten schneller war als in Berlin. Mit dieser Leistung war sie Zehnte von allen weiblichen Teilnehmern. Heinz-Hermann kam bei seinem zehnten Marathon kurz hinter ihr in 3:50:52 Stunden ins Ziel. Damit lief er auf Gesamtrang 91 ein.
Frank Schulze-Osthoff startete bei derselben Veranstaltung über die 10-Kilometer-Strecke. Leider hatte er ab Kilometer vier mit starkem Seitenstechen zu kämpfen und musste sein Lauftempo zurücknehmen. Frank lief noch einmal unter 42 Minuten und erreichte nach genau 41:46 Minuten als 81. das Ziel. In seiner Altersklasse bedeutete das Platz fünf.

Sonntag, 6. Oktober 2013

Halbmarathon in Bremen

Am Sonntag lief Ludger Herzog in Bremen beim Halbmarathon mit. Die kurze Erholungszeit vom 10-Kilometer-Lauf in Ofen und ein etwas zu schnelles Tempo auf den ersten Kilometern erzwangen ein langsameres Lauftempo auf der restlichen Strecke. Ludger kam nach 1:55 Stunden ins Ziel.

22. Herbstlauf in Ofen

Ludger Herzog startete am 3. Oktober beim traditionsreichen Herbstlauf des TuS Ofen über die 10-Kilometer-Strecke. Gute Bedingungen führten zu 48:46 Minuten. Ludger belegte mit dieser Leistung einen Platz im Mittelfeld aller Läufer und wurde Neunter in der M 55.

Werfertag in Huchting

Alfred Maaß startete am Donnerstag beim Werfertag des TUS Huchting. Der böige Wind schräg von vorne stellte eine Herausforderung dar für alle Diskuswerfer. Alfred konnte im vierten Versuch den Diskus richtig anstellen und das Wurfgerät landete erst bei 37,99 Metern. Damit steigerte er seine Jahresbestleistung um über einen Meter und belegte Platz zwei in der Diskuskonkurrenz.

Sonntag, 29. September 2013

40. BMW Berlin-Marathon

Neue Bestzeiten für Rita Stoyke und Heinz-Hermann Thelken
Nach einer langen Saison hatten sich Rita Stoyke und Heiz-Hermann Thelken noch einen Marathon vorgenommen. Wegen der guten Bedingungen und der tollen  Atmosphäre ging es nach Berlin. Nach monatelanger Vorbereitung konnte der Lauf bei sonnigem Wetter früh am Sonntag starten. Beide konnten den Lohn für ihre gute Trainingsarbeit genießen. Rita lief nach 3: 54:10 Stunden ins Ziel. Zum ersten Mal konnte sie einen Marathonlauf unter vier Stunden beenden. Auch Heinz-Hermann gelang ein runder Lauf. Er erreichte nach 3:21:55 Stunden das Ziel. Herzlichen Glückwunsch zu diesen zwei neuen Bestzeiten!
Wie die Zeiten im Vergleich einzuschätzen sind, zeigen die Platzierungen im Gesamtfeld. Rita lag bei 8144 gestarteten Läuferinnen auf Platz 1832. Heinz-Hermann erreichte Platz 4692von 26538. Beide konnten sich also unter den ersten 20 Prozent platzieren.

Samstag, 28. September 2013

23. Flutlichtsportfest in Papenburg

Am 27.09.2013 wurde in Papenburg das 23. Flutlichtsportfest veranstaltet. Mareike Maaß hatte zum Saisonende in drei Disziplinen gemeldet. Es ging los mit dem Diskuswerfen. Hier gelang Mareike gleich eine Superleistung. Im sechsten Durchgang schleuderte sie den Diskus auf sagenhafte 40,08 Meter. Damit verbesserte sie nicht nur ihre eigene Bestleistung, sondern sie konnte auch den - schon von ihr gehaltenen - Kreisrekord um 1,21 Meter steigern. Auch im 200m Lauf konnte sie noch einmal überzeugen. Nach einem gelungenen Kurvenlauf bog Mareike als erste auf die Zielgerade und verteidigte diese Position bis ins Ziel. Zum Abschluss startete sie in einer ungewohnten Disziplin. Beim Kugelstoßen reichten 8,15 m zu Platz sechs.
Auch Alfred Maaß startete im Diskuswerfen. Im dritten Durchgang erzielte er seine größte Weite mit 36,92 m. Damit belegte er Platz zwei.

Montag, 16. September 2013

Erfolge in Sprint und Wurf

Am Sonntag startete Mareike Maaß beim Sportfest in Stuhr auf ihrer Spezialstrecke über 200 Meter. Obwohl nach eigener Aussage der Kurvenlauf noch etwas unrund war, konnte Mareike sich steigern und nicht nur Platz 1 der Frauenwertung belegen sondern sich auch über eine neue Jahresbestleistung freuen. Am Ende standen 26,59 Sekunden auf der Uhr.
Alfred Maaß war bei den Bezirksmeisterschaften der Senioren in Delmenhorrst aktiv. Er startete dort im Diskuswerfen. Obwohl auf Grund gesundheitlicher Einschränkungen nicht in Bestform gelang ihm eine gute Serie im Wettbewerb. Auf zwei Würfe über 35 Meter folgten vier gelungene Versuche über 36 Meter. Im letzten Versuch gelang noch eine Steigerung auf 36,97 Meter. Das bedeutete nicht nur eine neue Jahresbestleistung sondern auch den Vizetitel.

Freimarktslauf in Garrel

Am Samstag fand in Garrel der Freimarktslauf statt. Bei regnerischem Wetter nahmen Ludger Herzog und Frank Schulze-Osthoff die 10 Kilometerstrecke in Angriff. Zuerst erreichte Frank als 37. der Gesamtwertung das Ziel. Er benötigte 41:19 Minuten. Das bedeutete Platz 11 seiner Altersklasse M 35. Danach lief Ludger in 51:56 Minuten ins Ziel. Mit dieser Zeit belegte er Platz 8 in der Altersklasse M 55.

Samstag, 7. September 2013

Erfolgreicher Sonnabend für unsere Läufer

Am Sonnabend starteten unsere Langstreckenläufer Rita Stoyke und Heinz-Hermann Thelken beim Klinkerlauf in Wittmund. Beide hatten für die Halbmarathonstrecke gemeldet. Am Anfang machte den Athleten die schwüle Witterung stark zu schaffen. Zum Glück änderte sich das im Laufe des Wettkampfes und es fing an zu regnen. Rita legte in der Frauenklasse eine tolle Zeit von 1:46:56 Stunden hin und konnte damit sogar Gesamterste aller Frauen werden. Dass sie auch ihre Altersklasse gewann ergibt sich von selbst. Auch Heinz-Hermann zeigte seine gute Form. Er lief in 1:34:19 Stunden ins Ziel und wurde zweiter in seiner Altersklasse.
Mareike Maaß startete bei den Grenzlandspielen in Leer. Ihre Läufe gingen über 100m und 200m. Regnerisches Wetter förderte leider keine Spitzenleistungen. Diesmal stand die längere Sprintstrecke zuerst auf dem Plan. Mareike konnte über 200m schon im Kurvenverlauf die Vorgabe der anderen Sprinterinnen aufholen und bog als erste auf die Zielgerade ein. Dort konnte sie ihren Vorsprung sogar noch ausbauen und den Lauf in 26,63 Sekunden gewinnen. 70 Minuten später wurde der 100m Lauf gestartet. Nach verpatztem Start fand sich Mareike kurzzeitig auf dem letzten Platz wieder. Mit enormem Kampfgeist machte sie Meter um Meter gut und belegte im Ziel Platz zwei. Ihre Zeit von 13,22 Sekunden entsprach dem Rennverlauf.

Montag, 26. August 2013

Hafenfestlauf in Barßel

Am 23.08.2013 fand in Barßel der Hafenfestlauf statt. Den Anfang machten die Bambiniläufe über 350 Meter. Danach folgten die Schülerläufe über 1,8 Kilometer. 
Hier starteten mit Lena Arnemann, Maren Wallschlag und Clara Przibilla auch drei Mitglieder der Leichtathletikabteilung. Gleich mit ihrem ersten Lauf konnte Lena in 8:31 Minuten Platz 1 in der W 12 belegen. Kurz hinter ihr überquerte Maren in 8:32 Minuten die Ziellinie. Das war Platz 3 bei der W 13. Clara brauchte 9:34 Minuten für die Laufstrecke. Das bedeutete Platz 6 bei der W 13.
Jetzt starteten Tom Haak, Pascal Rolfes, Anna Przibilla, Hendrik Thelken, Hannes Coners,Stefan Haak und Julia Haak über 5 Kilometer. Tom war mit 26:11 Minuten der schnellste unserer Läufer (10. MS). Dann folgten Hendrik (26:13),  Pascal (26:39), Anna (26:54), Hannes (26:54), Julia (32:32) und Stefan (33:35).
Über 10 Kilometer vertraten Heinz-Hermann Thelken, Frank Schulze-Osthoff, Rita Stoyke, Ludger Herzog und Michael Herzog unsere Abteilung. Unser Ostseemann Heinz-Hermann ließ es diesmal richtig krachen und kam schon in 42:38 Minuten ins Ziel. Kurz danach folgte Frank in 43:45 Minuten. Rita stellte mit ihrer Zeit von 45:57 Minuten eine neue persönliche Bestzeit auf. Ludger erreichte nach 48:37 Minuten das Ziel und Michael brauchte 50:50 Minuten.
Bemerkenswert, dass Hendrik, Hannes, Anna, Rita und Heinz-Hermann ohne große Vorbereitung ihre Läufe angingen, weil sie bis kurz vor ihren jeweiligen Starts noch im Wettkampfbüro mitgeholfen hatten.

Sonntag, 28. Juli 2013

Spendenlauf in Logabirum

Am Samstag lief Frank Schulze-Osthoff beim Spendenlauf in Logabirum mit. Nach 9,5 Kilometern am Vortag betrug die Laufstrecke nun 10,5 Kilometer. Auch das Wetter hielt eine Überraschung bereit. Heftiger Regen sorgte teilweise für überflutete Streckenabschnitte. Klatschnass konnte Frank als Gesamtelfter in 43:55 Minuten das Ziel durchlaufen. In seiner ALtersklasse reichte das für Platz 4.

9. Jümmelauf in Detern

Frank Schulze-Osthoff startete am Freitag beim 9. Jümmelauf in Detern. Die gelaufene Strecke betrug 9,5 Kilometer. Bei hohen Temperaturen lieferte Frank ein gutes Rennen ab und wurde als Gesamtdritter gewertet. Mit seiner Zeit von 39:05 Minuten konnte er sogar seine Altersklasse gewinnen.

Montag, 15. Juli 2013

33. Küstenkanallauf in Kampe

Am Samstag, dem 06. Juli fand in Kampe der 33. Küstenkanallauf statt. Es waren Laufstrecken über 5,5km, 11km und 22km ausgeschrieben. Rita Stoyke lief über 5,5km in 25:23 Minuten ins Ziel. Damit wurde sie Gesamtfünfte. Die beste Platzierung unserer Läufer erreichte beim 11km-Lauf Ludger Herzog als Gesamtsiebter. Er benötigte 55:04 Minuten. Dannach kam Andreas Platzikowski als Achter in der Zeit von 56:14 Minuten an.
Heinz-Hermann Thelken hatte sich kurzfristig für die 22km entschieden. Obwohl er schon ein längeres Radtraining in den Beinen hatte, lief er nach 1:50:56  Stunden ins Ziel. Mit dieser Zeit belegte er Platz sieben.

1. Feriensportfest in Delmenhorst

Mareike Maaß startete beim Feriensportfest in Delmenhorst über 200m und im Diskuswerfen. Sie konnte in beiden Disziplinen den Sieg erringen. Beim Diskuswerfen wackelte es noch etwas und der Diskus flog nicht immer so, wie er sollte. Trotzdem sprangen am Ende 35,73m und Platz 1 heraus.
Vom Ergebnis her lief es über 200m noch besser. Endlich zahlte sich das regelmäßige Training aus und Mareike legte einen guten Lauf auf die Bahn. Der Lohn waren 26,68 Sekunden und auch hier Platz 1.

Montag, 1. Juli 2013

Schnelle Halbmarathon-Zeiten in Löningen

Am 29.06. 2013 fand in Löningen der Remmers-Hasetal-Marathon statt. Für die Halbmarathon-strecke hatten Rita Stoyke, Frank Schulze-Osthoff und Ludger Herzog gemeldet. Alle drei erwarteten optimale Lauftemperaturen. Selbst vom starken Gegenwind auf den letzten vier Kilometern ließen sie sich nicht bremsen. Als erster unserer Langstreckler erreichte Frank nach 1:30:16 Stunde das Ziel. 563 Läufer waren gestartet und er erreichte unter allen Platz 34. In seiner Altersklasse kam er sogar auf Platz 7 an. Nach 1:45:26 Stunden lief Rita ins Ziel. Sie konnte ihre Bestzeit im Halbmarathon um über drei Minuten verbessern. Auchg sie belegte einen Platz im Vorderfeld. Platz 28 unter allen 200 Läuferinnen und Platz vier in der eigenen Altersklasse zeigen ihre hervorragende Form. Kurz nach ihr lief Ludger nach 1:47:34 Stunden ins Ziel. Auch er konnte sich über eine Platzierung im vorderen Drittel freuen: Platz 215 in der Gesamtwertung und 15. der Altersklasse rundeten ein erfolgreiches Wochenende unserer Läufer ab.

Donnerstag, 27. Juni 2013

1. Abendsportfest in Oldenburg

Am Mittwoch , dem 26.06.20134, fand das 1. Abendsportfest der Saison in Oldenburg statt. Vom STV Barßel starteten Luise Przibilla, Mareike Maaß und Anna Przibilla. Den Anfang machte Luise im Kugelstoßen. Trotz vorhandener technischer Probleme kam Luise in ihrem ersten Kugelstoß-wettbewerb auf 6,20m. Mareike startete über 200m. Der starke und kalte Gegenwind behinderte die Sprinter und Sprinterinnen. Mareike lief nach 27,08 Sekunden ins Ziel. Den Abschluss bildeten die 3000m. Anna lief ein gleichmäßiges Rennen und war nach 16:00 Minuen im Ziel.

Montag, 24. Juni 2013

NLV Meisterschaften in Delmenhorst

Mareike Maaß vertrat in Delmenhorst im Diskuswerfen und im 200m Lauf die Farben des STV Barßel. Das Diskuswerfen fand am Sonnabend statt. Böige Wind machten allen Teilnehmerinnen zu schaffen und drückten die Wurfweiten. Mareike startete mit einer 32m Weite in den Wettkampf. Von Wurf zu Wurf konnte sie sich steigern. Nur der 4. Versuch war ungültig. Dafür konnte Mareike im 5. und vor allem im 6. Versuch noch eine Schippe drauflegen. Ihr Diskus landete bei 37,09m. Damit hatte sie Platz vier erreicht.
Am Sonntag stand die längere Sprintstrecke auf dem Programm. Auch die 200m Läufe litten unter teil starkem Gegenwind. Um so erfreulicher, dass Mareike nach einem gleichmäßigen Kurvenlauf und guter Gerade eine Zeit von 26,72 Sekunden erzielen konnte. Erwartungsgemäß reichte diese Zeit nicht für den Endlauf.

Sonntag, 16. Juni 2013

Lauf um den Idasee

Am 16.06. wurde der Lauf um den Idasee ausgetragen. Vom STV Barßel war Frank Schulze-Osthoff  auf der 10 Kilometerstrecke am Start. Mit einem guten Tempo begann Frank den Lauf und ging gleich in Führung. Seine Spitzenposition konnte er bis Kilometer 7 halten. Dann wurde Frank von zwei Läufern eingeholt. Er konnte sein eigenes Tempo allerdings hochhalten und erreichte nach 10 Kilometern in einer guten Zeit von 40:38 Minuten das Ziel. Damit wurde er sogar Gesamtdritter.

Sonntag, 9. Juni 2013

Full Wat Mans Loop

Frank Schulze-Osthoff nahm eine Laufdisziplin der anderen Art in Angriff. Er startete beim full wat mans loop in Logabirum. Der Lauf wurde in der dortigen Kiesgrube ausgetragen. Frank musste drei anstrengende Runden  a 5 Kilometer zurücklegen.
Mit dem Überwinden von Mutterboden-Hügeln begann jede Runde, dann ging es direkt zum „Biest“ einem ca. 25 m hohen Sandberg, dem wohl im wahrsten Sinne des Wortes "Höhepunkt" einer jeden Runde. Es folgte ein halb abgedecktes Schlammbad, das man kopfunter durchdringen musste.
Als nächstes musste man große Rohrberge überwinden, ca. 35 m schwimmen um dann wieder einige Hügel zu überwinden. Die nächste Schwierigkeit war ein 80 m langes Moorloch, in dem man bis zum Knie wegsackte. Nun folgten wieder mal einige Hügel, Wasser- und Schlammlöcher. Auch der obligatorische Reifenstapel durfte natürlich nicht fehlen. Kurz vorm Ende einer jeden Runde musste man noch durch Rohre krabbeln, einmal mit Wasser, einmal mit Sand gefüllt.
Frank beendete diesen Lauf als 13. von ca. 100 angetretenen Läufern in der Zeit von 1:27,12 Stunden.

Landesmeisterschaften der Senioren in Wilhelmshaven

Alfred Maaß nahm an den Landesmeisterschaften der Senioren in Wilhelmshaven teil. Seine Spezialdisziplin Diskuswerfen stand auf dem Programm. Schwierige Windverhältnisse drückten leider die Weiten. Alfred bewies mit allen fünf gültigen Würfen im Bereich der 35 Meter seine Konstanz. Mit seiner besten Weite von 35,80 Metern reichte es mit Platz drei zum Sprung aufs Treppchen.

Emder Matjeslauf

Frank Schulze-Osthoff startete beim Emder Matjeslauf über 10 Kilometer. Nach einem guten Lauf erreichte Frank unter allen 307 gestarteten männlichen Läufern auf Platz 31 das Ziel. Mit seiner Zeit von beachtlichen 40:27 Minuten konnte er in seiner Altersklasse M 35 einen guten 4.Platz belegen.

Sonntag, 26. Mai 2013

Mareike zweifache Bezirksmeisterin

Mareike Maaß startete am Sonntag bei den Bezirksmeisterschaften in Oldenburg. Sie hatte sich dabei ein anspruchsvolles Programm vorgenommen. Gemeldet war sie für den Diskuswurf, den 100m und den 200m Sprint. Es begann mit dem Diskuswerfen. Trotz leichter Wackler in der Technik beherrschte Mareike den Wettbewerb und konnte mit 35,88m den ersten Bezirksmeistertitel des Jahres für die Leichtathleten des STV Barßel sichern. Dann folgte das 100m Finale. Nach einem verpatzten Start kam Mareike mächtig in Fahrt und konnte im Finish bis auf Platz 3 vorlaufen. Ihr Rückstand auf die Zweitplatzierte betrug dabei nur noch eine Zehntelsekunde. Mit dem 200m Lauf sollte der Wettkampftag für sie seinen Höhepunkt finden. Mit dem Startschuss ging Mareike in Führung und ließ sich nach einem guten Kurvenlauf auch auf der Zielgeraden nicht mehr von der Spitze verdrängen. Der Bezirksmeistertitel Nummer zwei in 26,82 Sekunden war der verdiente Lohn für einen mutigen Lauf.

Rita mit neuer Bestzeit über 10 km auf Platz 1

Rita Stoyke startete am Samstag in Großenkneten über 10 Kilometer. Die äußeren Bedingungen waren mit 8 Grad, Dauerregen und starkem Wind eher ungünstig. Rita konnte allerdings ihre aufsteigende Form bestätigen. Trotz Gegenwind auf den letzten 5 Kilometern lief sie als Gesamt 34. von allen Teilnehmern durchs Ziel. Mit neuer Bestzeit von 46:09 Minuten konnte sie alle Konkurrentinnen abhängen und in ihrer Altersklasse Platz 1 belegen.

Sonntag, 19. Mai 2013

Nationales Pfingstsportfest in Zeven

Mareike Maaß startete über Pfingsten beim Nationalen Pfingstsportfest in Zeven. Über 900 Teilnehmer hatten aus halb Deutschland gemeldet. Leider litten die Leistungen vom Samstag unter der ungünstigen weil nassen und kalten Witterung. Zuerst stand der 100m Lauf an. Mareike erreichte nach 13,10 Sekunden das Ziel. Am Endlauf teilnehmen und ihre Zeit verbessern konnte sie nicht, weil zu der Zeit der Diskuswettbewerb noch nicht beendet war. Beim Werfen kam Mareike nach einem schwankenden Wettkampf auf 35,49 m. Damit erreichte sie Platz drei. Unter günstigeren Bedingungen ist sicher noch eine Steigerung möglich. Am Pfingstsonntag hatte Mareike für den 200m Lauf gemeldet. Im Vorlauf qualifizierte sie sich für den C Endlauf. Dort konnte sie trotz eines misslungenen Startes auf der Zielgeraden Boden gutmachen und sich auf 26,92 Sekunden verbessern. Nach allen Endläufen lag sie damit in der Gesamtwertung auf Platz 12.

Sonntag, 12. Mai 2013

Rettet den Kanal in Elisabethfehn!

Am Himmelfahrtswochenende wurde mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen an den 150. Jahrestag der Besiedlung der Moorkolonie Elisabethfehn erinnert. Gleichzeitig sollte damit für den Erhalt des bedrohten Kanals demonstriert werden. Unter den Veranstaltungen fand auch ein Lauf unter dem Motto "Rettet den Kanal in Elisabethfehn" statt. Rund 70 Läuferinnen und Läufer aus Elisabethfehn, Barßel, dem Saterland und umzu liefen gemäß dem Sinn der Veranstaltung ohne Zeitnahme über zwei Strecken am Kanal entlang über die Schleusenstraße zum Ziel nahe Dreibrücken. Von unserer Abteilung unterstützten Rita Stoyke, Angelika Thelken, Frank Schulze-Osthoff, Ludger Herzog und Heinz-Hermann Thelken mit ihrer Teilnahme das Anliegen der Initiatoren.

Sonntag, 5. Mai 2013

Mareike dreimal auf Platz 1 in Lingen

Mareike Maaß startete am 04.05.2013 beim Sportfest in Lingen. Ihr Schwerpunkt lag auf dem Diskuswerfen, den Sprint in Gestalt von 100m und 200m bestritt sie, um wieder mehr Wettkampfroutine zu bekommen. Verhinderte der Wind noch bessere Leistungen über 100m (13,09 Sekunden) und 200m (27,30 Sekunden) - jeweils Platz 1 - so half er beim Diskuswerfen. Mareike konnte sich im Laufe des Wettkampfes immer besser auf die Gegebenheiten einstellen.Von einer anfänglichen 32er Weite steigerte sie sich auf gute 37,77m. Auch diesen Wettkampf konnte sie als erste beenden.

Mittwoch, 1. Mai 2013

24. Gristeder Volkslauf

Am 1. Mai starteten 169 Läuferinnen und Läufer in Gristede über die 10 Kilometer-Strecke. Vom STV Barßel war Heinz-Hermann Thelken am Start. Nach einem gleichmäßigen Lauf erreichte er in 43:15 Minuten als 29. das Ziel. Diese Leistung brachte ihn auf Platz drei seiner Altersklasse M50. Bemerkenswert ist die Leistung auch deshalb, weil Heinz-Hermann im Rahmen seines Triathlon-trainings mit dem Rennrad nach Gristede fuhr - und natürlich auch wieder zurück.

Sonntag, 28. April 2013

Lauf um die Thülsfelder Talsperre

Am 28.04. fand der Lauf um die Thülsfelder Talsperre statt. Dabei starteten Rita Stoyke und Frank Schulze-Osthoff über die 10 Kilometer Strecke. Zuerst erreichte Frank das Ziel. Mit einer Zeit von 42:05,0 Minuten belegte er in der Altersklasse M35 Platz 7. Obwohl Rita noch nicht wieder in Hochform ist, konnte sie eine gute Leistung abliefern. Nach 47:18,4 Minuten lief sie durchs Ziel. Damit erreichte sie Platz 2 in ihrer Altersklasse. Wie weit beide nach vorne liefen, lässt sich an ihren Einlaufplätzen ablesen. Sowohl Frank als 24. als auch Rita auf Platz 69 zeigten unter 199 angekommenen Läufern gute Leistugen.

Bahneröffnung in Wilhelmshaven

Am 27.April fanden in Wilhelmshaven die Wettkämpfe zur Bahneröffnung statt. Es herrschte trockenes Wetter, aber leider gab es auch für Sprinter und Springer etwas zu viel hinderlichen Wind. Vom STV Barßel starteten Maren Wallschlag (75m, Weitsprung), Luise Przibilla (100m, Weitsprung) und Mareike Maaß (100m, 200m). Den Anfang machte Maren mit dem 75m Lauf. Sie erreichte in 11,15 Sekunden das Ziel und belegte damit Platz 9. Im Weitsprung kam sie auf 3,77m und landete auf Rang 11. Luise musste als U16 Starterin erstmals über 100m antreten. Mit 15,14 Sekunden und Platz 6 konnte sie zufrieden sein. Besser lief es im Weitsprung, wo sie bei 3,90m landete und damit Platz 3 belegte. Mareike konnte erstmals seit 2011 wieder beide Sprintstrecken in Angriff nehmen. Obwohl es ihr noch an Schnelligkeit fehlt, waren die Zeiten schon wieder ganz ordentlich. Über 100m knackte sie die 13 Sekunden Marke und kam nach 12,98 Sekunden ins Ziel. Auch die 200m Zeit von 26,74 Sekunden zeigt in die richtige Richtung. Über beide Sprintstrecken konnte Mareike sich mit diesen Leistungen Platz eins sichern.

Montag, 15. April 2013

Halbmarathon beim Familalauf

Am 14.04.2013 wurde in Oldenburg der 6. Familalauf ausgetragen. Bei gutem Laufwetter nahm Heinz-Hermann Thelken die Halbmarathonstrecke in Angriff. Leichter Regen unterwegs hielt ihn nicht von einer guten Zeit ab. Nach 1:35:58 Stunden erreichte Heinz-Hermann das Ziel. Als 34. von 178 Finishern platzierte er sich nicht nur im Vorderfeld aller Läufer und Läuferinnen, er belegte auch mit dieser guten Leistung Platz zwei in seiner Altersklasse M50.

Sonntag, 10. März 2013

43. Straßenlauf des VfL Oldenburg

Am 10.03.2013 fand in Oldenburg der 43. Straßenlauf statt. Start und Ziel befinden sich dabei im Marschwegstadion. Hatten die Werfer am Samstag schon mit ungünstigen Bedingungen zu kämpfen, wurde es am Sonntag noch schwieriger. Über Nacht kehrte der Winter zurück und sorgte für Schnee-matsch im Stadion und auf der Laufstrecke. Das Teilstück am Deich vorbei bot dazu noch einen aufgeweichten und matschigen Untergrund. Auch der eisige Wind machte den Wettkampf nicht leichter. 315 Teilnehmer ließen sich vom Wetter nicht abschrecken und starteten über die 10 Kilo- meter Laufstrecke. Vom STV Barßel waren Rita Stoyke und Heinz-Hermann Thelken dabei. Rita ließ sich von Nässe und Kälte nicht beirren und lief nach einem guten Rennen als Zweite ihrer Alters-klasse ins Ziel. Von 73 gestarteten Frauen erreichte sie Platz 8. Ihre Zeit von 47:16 Minuten liegt nur 32 Sekunden über ihrer Bestzeit. Auch Heinz-Hermann trotzte dem Wetter und biss sich in 44:45 Minuten durch. Damit wurde er sechster in der M50. Auch seine Platzierung im Gesamtfeld (Platz 43 von 232 Männern) verdient Respekt. Dass unsere  Langstreckenläufer so früh in der Saison zu diesen Zeiten fähig waren, lässt auf weitere gute Rennen hoffen.

Samstag, 9. März 2013

Werfertag in Delmenhorst

Am 09.03.2013 starteten die Techniker unter den Leichtathleten in Delmenhorst mit dem Werfertag in die Wurfsaison 2013. Mareike und Alfred Maaß vertraten im Diskuswerfen die Farben unseres Vereins. Leider hielt der Vorfrühling vom Wochenanfang nicht und Temperaturen knapp über dem Nullpunkt, ein böiger Wind und Dauerregen ließen den Saisoneinstieg zu einer echten Herausfor-derung werden. Mareike hatte einige Probleme, sich auf die schwierigen Bedingungen einzustellen. Nach den ersten noch wackligen Versuchen konnte sie sich aber auf 33,88 Meter steigern. Das war gleichzeitig die größte Weite ihres Wettbewerbes und bedeutete Platz 1. Alfred konnte seine lang- jährige Wurferfahrung nutzen und überzeugte mit Würfen auf gleichmäßig hohem Niveau. Mit 34,98 Metern lieferte er die zweitgrößte Weite seines Wettbewerbes und belegte in seiner Altersklasse Platz 1. Beide waren mit den erzielten Leistungen zufrieden und hoffen auf größere Weiten in den nächsten Wettkämpfen.

Sonntag, 27. Januar 2013

20. Auricher Crosslauf

Am 26.01. starteten die jugendlichen Läuferinnen und Läufer des STV Barßel beim Auricher Crosslauf in die Saison 2013. Festgetretener Schnee sorgte für eine unebene und in Teilen rutschige Unterlage auf der Strecke. Während die Läufer auf der 3400m-Strecke unterwegs waren, fing es auch noch an zu schneien. Unter diesen Umständen stand nicht so sehr die persönliche Höchstleistung im Vordergrund. Alle  kamen unfallfrei wieder ins Ziel. Die Zeiten waren - wo ein Vergleich mit dem Vorjahr möglich war - zufriedenstellend, die Platzierungen auch. Den Anfang machten Luise Przibilla und Maren Wallschlag. Sie liefen über 1800m und erreichten das Ziel als vierte (Luise) bzw. dritte (Maren) ihrer jeweiligen Altersklasse. Anna Przibilla, Jakob und Vitalij Leinweber starteten über 3400m. Anna konnte in der weiblichen Jugend A als zweite die Ziellinie überqueren. Jakob lief  als Gesamtneunter von 54 Läufern ins Ziel. Das bedeutete Platz drei in seiner Altersklasse. Kurz nach ihm kam Vitalij als Gesamtzwölfter ins Ziel. Damit war er in der männlichen Jugend B vierter.

Montag, 7. Januar 2013

Sandkruger Schleife

Rita Stoyke und Heinz-Hermann Thelken starteten am 07.01.2013 bei der Sandkruger Schleife im 13 Kilometer Neujahrslauf. Beide konnten sich erfreulicherweise im Vorderfeld platzieren. Rita erreichte unter 224 gestarteten Läuferinnen Platz 38. Auch ihre Zeit von 1:04:12 Stunden konnte sich wirklich sehen lassen. Aufsteigende Form ließ Heinz-Hermann erkennen. War er beim Silvesterlauf noch eher vorsichtig unterwegs, konnte er über die 13 Kilometer schon sein gewachsenes Leistungsvermögen abrufen. Platz 163 von 657 Läufern und eine Zeit von 58:56 Minuten waren der Lohn eines guten Laufes.

Dienstag, 1. Januar 2013

34. Internationaler Silvesterlauf um die Thülsfelder Talsperre

Eine Läuferin und drei Läufer des STV Barßel nutzten die Gelegenheit das winterliche Trainingsallerlei mit einem Wettkampf zu unterbrechen. Über die selten gelaufene Distanz von 10 Meilen starteten Rita Stoyke, Ludger Herzog und Heinz-Hermann Thelken. Am erfolgreichsten zeigte sich dabei Rita Stoyke. Nicht nur, dass sie den beiden Herren die Fersen zeigte, sie belegte auch in ihrer Altersklasse in der Zeit von 1:28:15,4 Stunden den zweiten Platz. Ludger Herzog erreichte nach 1:30:31,2 Stunden das Ziel, Heinz-Hermann kam nach 1:45:06,9Stunden an.
Andreas Plazikowski startete über 10 Kilometer und war nach 54:02,3 Minuten im Ziel.