Dienstag, 31. Januar 2017

Jahresbericht 2016


Im Jahr 2016 gingen Athleten der Leichtathletikabteilung des STV Barßel bei 35 Veranstaltungen insgesamt 67-mal an den Start. Dabei vertraten sie den Verein in folgenden Disziplinen: 100m, 200m, 5km, 10km, 10 Meilen, Halbmarathon, Kugelstoßen, Diskuswerfen und über nicht normierte Strecken im Crosslauf. Die Starts verteilten sich auf 14 Athleten. Dabei standen unsere Leichtathleten insgesamt 44-mal auf dem Treppchen: 19-mal Platz1, 6-mal Platz 2, 9-mal Platz 3. Wie schon in den vergangenen Jahren war Mareike Maaß mit 26 Einzelstarts die fleißigste Wettkämpferin. Ihre größten Meisterschaftserfolge errang sie als Dreifachmeisterin bei den Bezirksmeisterschaften (100m, 200m, Diskus) und mit Platz 5 bei den Landesmeisterschaften. Gegen Jahresende gelang ihr mit dem Titel bei den Landesmeisterschaften im Winterwurf noch ein besonderer Erfolg. Inzwischen fanden schon die Winterwurfmeisterschaften 2017 auf Landesebene und für Norddeutschland statt. Was sich im letzten Jahr schon angedeutet hatte, wurde hier Wirklichkeit. Mareike konnte beide Wettbewerbe gewinnen und nimmt als zweifache Meisterin die neue Saison in Angriff. Alfred Maaß konnte eine sehr erfolgreiche Saison hinlegen: Doppelmeister bei den Bezirksmeisterschaften (Kugel, Diskus), Landesmeister und Norddeutscher Meister (Diskus) und Deutscher Vizemeister (Diskus). Dazu verbesserte er noch dreimal den Kreisrekord im Diskuswerfen und im Kugelstoßen. Rita Stoyke hatte mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und konnte deshalb nur neunmal an den Start gehen. Dabei schaffte sie aber achtmal den Sprung aufs Treppchen (3x 1./3x 2./ 2x 3.)
Folgende Platzierungen in der Jahresbestenliste 2016 auf den verschiedenen Ebenen wurden erreicht:


Athlet
Disziplin und Bestenlisten Platzierung
Mareike Maaß
Niedersachsen: 100m (20), 200m (13), Diskus (4)
Kreis: 100m (1), 200m (1), Kugel (3), Diskus (1)
Alfred Maaß
Deutschland: Diskus (8)
Niedersachsen: Kugel (8), Diskus (1)
Kreis: Kugel (1), Diskus (1)
Rita Stoyke
Niedersachsen: 10km (10)
Kreis: 10km (1), Halbmarathon (1)
Hannes Coners
Kreis: Kugel (4), Diskus (1)
Frank Schulze-Osthoff
Kreis: 10km (3)
Ludger Herzog
Kreis: 10km (3)
Luise Przibilla
Kreis: Kugel (4)

Sonntag, 29. Januar 2017

Norddeutsche Winterwurfmeisterschaften in Kienbaum

Am Wochenende fanden in Kienbaum die Norddeutschen Meisterschaften im Winterwurf statt. Mareike Maaß startete zum ersten Mal in der Wettkampfklasse W30. In den vergangenen Wochen hatten Schnee und Eis ein Werfen im Training aus dem Diskusring heraus unmöglich gemacht. Im Gegensatz dazu stand in Kienbaum ein Wurfhaus zur Verfügung und bot für alle Athleten optimale Bedingungen. Bei Mareike machten sich von Anfang an die fehlenden Trainingswürfe aus dem Ring bemerkbar. Drei mäßige Weiten und zwei ungültige Würfe sind ein deutliches Zeichen. Erst im sechsten und letzten Versuch klappte es einigermaßen und schon flog ihr Diskus auf 36,18 Meter. Mit diesem Ergebnis konnte sie als neue Norddeutsche Meisterin schon den zweiten Titel dieser Saison erreichen.

Samstag, 14. Januar 2017

Winterwurfmeisterschaften in Göttingen

Am Samstag wurden bei winterlichen Bedingungen in Göttingen die Landesmeisterschaften im Winterwurf ausgetragen. Dabei trafen sich die Diskus-, Speer- und Hammerwerfer, um ihre jeweils Disziplinbesten zu ermitteln. Mareike Maaß gehörte als Titelverteidigerin zu den Mitfavoriten im Diskuswurf. Alle Teilnehmer hatten mit den niedrigen Temperaturen und der Nässe sowie dem Schnee auf der Anlage ihre liebe Mühe. Mareike startete mit einem 35er Wurf in den Wettbewerb und ging damit in Führung. Nach einem ungültigen zweiten Versuch konnte sie im dritten Durchgang ihren Diskus auf 37,49m schleudern. Mit dieser Weite hielt sie ihre Hauptkonkurrentin aus Hannover weiter in Schach. Auch zwei weitere ungültige Versuche und ein mäßiger 34er Wurf ihrerseits im letzten Durchgang änderten nichts mehr an der Reihenfolge. Mareike errang den ersten Titel der Saison: Landesmeisterin im Diskuswerfen bei den Winterwurfmeisterschaften.
Hannes Coners nahm zum ersten Mal an Landesmeisterschaften im Diskuswerfen teil.  Seine Tagesbestweite von 22,50m stellte er gleich im ersten Versuch auf. Mit dieser Weite belegte er Platz acht.







Samstag, 31. Dezember 2016

39. Silvesterlauf rund um die Thülsfelder Talsperre

Rita Stoyke, Ludger Herzog und Andreas Plazikowski ließen die Saison 2016 mit dem Silvesterlauf um die Thülsfelder Talsperre ausklingen. Alle drei hatte sich dieLangstrecke über 10 englische Meilen vorgenommen. Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt, leichtem Nieselregen und kaltem Wind war das eine anspruchsvolle Aufgabe am Silvestermorgen. Am schnellsten war Rita Stoyke im Ziel. Sie benötigte für die 10 Meilen 1:22:23,3 Stunden und landete damit auf Platz 3 ihrer Altersklasse. Es folgten Ludger Herzog nach 1:31:35,5 Stunden (Platz 6 in der Altersklasse) und Andreas Plazikowski in 1:32:46,5 Stunden (Platz 2 in der Altersklasse).

Montag, 12. Dezember 2016

1. Weihnachtsmützenlauf in Augustfehn



Am 11.12.2016 startete der 1. Weihnachtsmützenlauf in Augustfehn über 10,6 km. Unsere Langstreckenläuferin Rita Stoyke berichtete: 
Bei ca. 9 Grad und doch recht kräftigem Wind starteten wir um 13 Uhr an der Janosch Grundschule.
Für das Wintertraining hatte ich mir nicht besonders viel vorgenommen. Knapp unter 5er Schnitt war der Plan. Es rollte ganz gut, doch auf den letzten 4 km war der Wind schon recht anstrengend. Kurz nach km 9 überholte mich eine Frau, das konnte ich mir natürlich nicht gefallen lassen! So versuchte ich noch mein Tempo etwas anzuziehen, doch irgendwie kam da nicht viel.
Ich merkte aber, dass der Abstand zu der Frau ein klein wenig geringer wurde und so habe ich auf den letzten 300 m noch mal die Zähne zusammengebissen und konnte sie noch kurz vor dem Ziel wieder überholen.
Meine Zeit auf die 10,6 km lag dann bei 51:26 min und somit reichte es in meiner Altersklasse für Platz 3 von 19 und in der Gesamtwertung Frauen für Platz 5 von 95 Starterinnen.

Samstag, 12. November 2016

Winterwurfmeisterschaften in Göttingen

Im Januar mussten die Landesmeisterschaften im Winterwurf leider ausfallen, weil der Wurfplatz unter Wasser stand. Jetzt konnten sie in Göttingen nachgeholt werden. Sechs Wochen nach dem letzten Wurfwettkampf stellte sich Mareike Maaß noch einmal der Konkurrenz - diesmal um den Landesmeistertitel. Zwar war das Wetter trocken, doch die Temperaturen um Null Grad sind für Werfer mit den längeren Pausen zwischen den einzelnen Versuchen immer eine besondere Herausforderung. Mareike startete mit einer 35er Weite in den Wettkampf und konnte sich dann über 36m auf 37,93m steigern. Damit errang sie den Titel einer Landesmeisterin im Diskuswerfen. Wie gut die Weite unter den herrschenden Bedingungen war, zeigt sich darin, dass es gleichzeitig die Tageshöchstweite aller Teilnehmerinnen sämtlicher Altersklassen war.